Collobrières

File 155Wenn Sie von ihrem Badeurlaub einmal Urlaub brauchen, machen sie einen Ausflug in das Massif de Maures! Die dichten Eichen- und Kastanienwälder werden eine angenehme Abwechslung sein. Genießen Sie das saftige Grün, das Rauschen des Waldes und den Geruch von Waldboden, Kastanien und Moos. Abseits von dem Touristenstrom kommen Sie zur Ruhe. Sie können wandern, das Kartäuserkloster Chartreuse de la Verne besuchen oder sich in die Geheimnisse der Maronenverarbeitung einweihen lassen und die Spezialitäten von Collobrières genießen!
Das Städtchen zählt nur um die 2.000 Seelen hat aber so einiges zu bieten. Vor allem während einem der verschiedenen Festivals wie zum Beispiel dem Festival der Natur (Mitte Mai), dem Festival der Künste, dem Fest der Brunnen (August) oder dem Kastanienfest (Oktober). Das besondere an Collobrière ist die Verschmelzung des Ortes mit der Natur. Egal ob Groß oder Klein, jedem ist die Besonderheit des Ortes bewusst: das Festival der Natur dient dazu, das ökologische Bewusstsein zu schärfen und Respekt gegenüber Flora und Fauna des Massif de Maures zu entwickeln. Vor allem die dort beheimatete Hermann-Schildkröte ist vom Aussterben bedroht und verdient besonderen Schutz. Hier ist noch zu erwähnen, dass sich jeder Besucher an bestimmte Regeln zu halten hat, so ist es in den Sommermonaten unter einer horrenden Geldstrafe verboten im Wald zu rauchen oder Feuer zu machen.
Eine besondere Spezialität sind die Esskastanien, die auch einen wichtigen Wirtschaftsfaktor darstellen. Während die Wälder bis in die 80 Jahre vernachlässigt wurden, so stellen Sie heute eine der Haupteinnahmequellen dar. Maronencrème, Maronensirup, glacierte oder gegrillte Maronen, Maronenöl und das leckere Maroneneis. Es gibt alles was man sich nur vorstellen kann!
Eine schöne Wanderung über Almen und durch weite Kastanienwälder beginnt bei der Kirchenruine St-Pons und führt über das Plateau Lambert. Zwei Menhire aus dem Neolithikum stehen wie zwei Wächter auf der Ebene und blicken in die Ferne. Nach ca. 2 Stunden erreichen Sie das Chartreuse de la Verne. Nähere Informationen über die Strecke und die Begehbarkeit erhalten Sie bei der Touristeninformation in Collobrière.